VERKAUFSFÖRDERUNG

Die wesentlichen Schritte zur erfolgreichen Schaufenstergestaltung

"Wenn Selfridges eine Zeitschrift wäre, dann wären die Schaufenster das Titelblatt" - Alannah Weston, Art Direktor Selfridges

 

Erster Schritt: überlegen Sie sich ein Thema für Ihr Schaufenster:

Das Thema ist der rote Faden in Ihrem Schaufenster. Es nimmt Bezug auf ein kreatives Element, das Ihnen helfen wird Ihre Produkte erfolgreich im Schaufenster zu präsentieren.
 
 


 

 Wenn Sie ein erfolgreiches Schaufenster dekorieren wollen, sollten Sie sich zunächst ein Leitmotif für Ihr Display überlegen. Dieses Leitmotif kann Ihre neue Kollektion sein, ein Ideenkonzept oder ganz einfach eine Jahreszeit oder Modesaison. Das Konzept macht schliesslich den kleinen aber feinen Unterschied durch den sich Ihr Schaufenster von anderen abhebt: Erzählen Sie eine Geschichte, rufen Sie eine Assoziation hervor, lassen Sie sich von einem Künstler inspirieren...

 

Das Thema kann ein ganzes Universum abdecken: Es sollte die Farbgestaltung einbeziehen, die Requisiten und die dazu passende Ware, durch die der Rote Faden erst sichtbar wird. Die Wahl der passenden Schaufensterpuppen und Accessoires ist unumgäglich, damit Ihr Schaufenster so realistisch wie möglich wird.

Einige Themenbeispiele für Ihr Schaufenster: Strand und Badekleidung,Zoo, Zirkus, Weihnachten...

 

Schaufenster von Hugo Boss

 

 

Zweiter Schritt : Mit welchen Schaufensterfiguren, Möbelstücken und Requisiten können Sie Ihre Ware am besten zur Geltung bringen?

Welche Schaufensterpuppen soll ich nehmen ?

Zunächst geht es darum sich zu überlegen, ob ich nur eine kleine Anzahl an Schaufensterpuppen nachkaufen möchte oder eine ganze Kollektion von Displayfiguren.

Sie sollten ein das bestehende Inventar an Schaufensterfiguren überprüfen. Sin meine Schaufensterpuppen in gutem Zustand? Kann ich Sie weiter benutzen oder muss vielleicht die eine oder andere Schaufensterfigur ausgetauscht oder repariert werden? Dann sollte man sich darüber klar sein, dass die Schaufensterfiguren zum Thema passen müssen. So kann sich z.B. eine sportliche Schaufensterfigur zur Präsentation von weniger sportlicher Kleidung als ungeeignet erweisen. 
Nun sollten Sie sich die Frage stellen, welchen Typ Schaufensterpuppen Sie eigentlich benötigen? Stilisierte Schaufensterpuppen oder doch lieber  realistische Displayfiguren? Gegebenenfalls Schaufensterpuppen ohne Kopf? Herrenschaufensterfiguren oder Damenschaufensterpuppen? Kinderfiguren oder vielleicht einfach nur Büsten und Torsen?

Stilisierte Schaufensterpuppen: Sie benötigen von Anfang an kein Make up und müssen daher auch nicht nachgeschminkt und seltener renoviert werden. Stilisierte Schaufensterfiguren sind vielseitiger als realistische Displayfiguren . Sie können für verschiedenste Situationen eingesetzt werden. 

Schaufenster mit stilisierten Schaufensterpuppen

Realistische Schaufensterfiguren: Sie lassen Ihr Schaufenster menschlich, lebensnah und glaubhaft wirken.  Aber Vorsicht bei der Auswahl von realistischen Schaufensterpuppen: Perrücke und Make up müssen in Stil und Farbgebung zu Ihren Produkten passen. 

Schaufenster mit realistischen Schaufensterfiguren


 Büsten: Büsten werden häufig zur Präsentation klassischer Oberbekleidung verwendet. Sie eignen sich aber auch zur schnellen und wirkungsvollen Präsentation von Prêt-à-Porter Mode. Der Vorteil von Büsten und Torsen ist, dass Sie sich schnelle an- und umkleiden lassen als Schaufensterpuppen. 

Hier geht’s zu unseren Büsten und Torsen.

Schlieβlich müssen Sie sich für die Körperhaltung Ihrer Schaufensterfiguren entscheiden. Oft gibt es eine gröβere Auswahl unter den realistischen Displayfiguren. Wählen Sie Schaufensterpuppen mit einer Körperhaltung die zu den restlichen Schaufensterpuppen passt. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie z.B. Herrenschaufensterpuppen mit Damen- oder Kinderschaufensterpuppen kombinieren.  


Darüber hinaus sollte die Körperhaltung Ihrer Schaufensterpuppe zu den Requisiten im Schaufenster passen. Wenn Sie z.B. einen Tisch aufstellen möchten, kann eine sitzende Schaufensterpuppe am geeignetsten sein. 

Hier geht’s zu unseren sitzenden Schaufensterfiguren.

 

 

Welche Art von Requisiten kann ich zur Dekoration meines Schaufensters heranziehen?

"Props" sind Objekte die auf visueller Ebene Ihr Produkt in einem positiven Licht erscheinen  lassen. Auf Grund Ihrer Form, Farbe oder der Assoziationen, die sie hervorrufen können Sie ein Schaufenster entscheidend aufwerten. Eine solche Requisite kann in einem Zusammenhang mit Ihrer Ware stehen, oder diese einfach clever in den Vordergrund rücken.


Einige Beispiele für Requisiten: Fotos, Malereien, Tierfiguren, Sportgeräte…  Blumen eigen sich besonders gut um verschiedene Jahreszeiten zu evozieren. 


Aber Vorsicht ! Die « Props » sollten das eigentliche Produkt nicht überschatten. Weniger ist hier manchmal mehr!
Als Faustregel können Sie sich merken das in einem Schaufenster maximal 2/3 Requisiten auf 1/3 Ware kommen sollte.  Zuviel Ware kann die künstlerische Komposition des Schaufensters aber ebenfalls beeinträchtigen.  


Eine Ausnahme sind Sales und Promotionen. In dieser Periode ist es nicht unüblich, dass in einem Schaufenster ausschlieβlich Ware präsentiert wird. Die Betonung liegt hier auf den reduzierten Preisen.

 

 Dritter Schritt: Erstellen Sie ein Schema für Ihr Schaufenster

Der Blickpunkt

Egal ob groβ oder klein, ein gelungenes Schaufenster braucht einen Blickpunkt auf dem das Auges des Betrachters auf der Straβe instinktiv hängen bleibt. 

Der Blickpunkt befindet sich im Idealfall kurz unterhalb der Augenhöhe  und nicht ganz in der Mitte des Schaufensters. Das Auge kann dann Drumherum zu anderen Produkten geführt werden.

 Im obigen Foto befindet sich der Blickpunkt im Spiegel, zwischen der Hand der Schaufensterpuppe und dem Mund im Spiegelbild.

 

Farbgebung

 Trendfarbe Blau im Printemps Paris  -  Schwarz – Weiβ in London 

Um die passenden Farben für Ihr Schaufenster auszuwählen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein welche Farben gut zusammen passen und was diese oder jene Farbe ausdrückt. Farben haben eine einfluβreiche Symbolwirkung, die je nach Kultur verschieden sein kann.


In einem Schaufenster müssen die Farben zudem zum Thema passen. Rot-grün für Weihnachten, gelb und orange im Sommer...


Oder auch nicht! Ein effektvolles, weltweit im Visual Merchandising eingesetztes Mittel ist die Verwendung einer einzigen Farbe. Verschiedene Nuancen einer einzigen Farbe in ein und demselben Schaufenster kann eine starke Wirkung hervorrufen. Ein ganz in blau gestaltetes Schaufenster, wir im obigen Foto, kann Emotionalität betonen oder erfrischende Kühle.

Eine andere Technik ist die Verwendung von Komplementärfarben. Wählen Sie zwei Farben, die sich im Farbkreis direkt gegenüberliegen. Z. B. Lila und gelb oder  auch schwarz und weiβ.


Farben sind ein Trendfaktor, sie sind unabdinglich für die Einrichtung und das Leitmotif im Schaufenster. Sie sind das A und O um den Blick der Passanten einzufangen und um eine stimmungsvolle Atmosphere zu prägen. 


Tips und Tricks : Es gibt einige Tricks, wie Sie den Look eines Schaufensters verändern können. Dunkle Farben wie schwarz und dunkelblau lassen groβe Fenster enger wirken, Helle Farben wie weiβ schaffen dagegen optische Weite.

Beleuchtung


 

Moderne Beleuchtungstechnik ist neben der Erfindung  von Schaufensterpuppen eine der wichtigsten Neuerungen im Display. Der Lichtbedarf bei Tageslicht kann anders sein als der bei Nacht. In einem Fenster, das stark von der Sonne beschienen wird, kann dennoch zusätzliches Licht notwendig sein, um den Lichteinfall von auβen zu kompensieren. Auch wenn es widersprüchlich erscheint, bei Nacht sollten Sie die Beleuchtung in Ihrem Fenster abschwächen. Die Fenster heben sich sonst zu hart gegen Ihre dunkle Umgebung ab. 

Viele Einzelhändler haben sich daher für eine Zeitschaltuhr entschieden, die das Licht je nach Tageszeit automatisch abdimmt oder verstärkt.
 

Vierter Schritt: Wie kann ich die Schaufensterpuppen im Fenster am besten arrangieren? Wie gruppiere ich meine Schaufensterfiguren am effektivsten?

Es gibt zwei Möglichkeiten die Schaufensterpuppen im Schaufenster zu gruppieren : eine Gruppierung die vorheriges wieder aufgreift und eine Gruppierung in Pyramidenform.

 


Schaufensterpuppen in  wiederholender Aufstellung


 

Diese Form der Gruppierung ist eine interessante Art und Weise Gegenstände zu arrangieren. Das Ziel ist es, die Schaufensterfiguren und Requisiten derart aufzustellen, dass sich ein Wiederholungseffekt ergibt, welcher  dem Schaufenster einen „ordentlichen“ Eindruck verleiht. 

Aber Vorsicht! Diese Art der Gruppierung ist nicht so einfach wie es aussieht. Schnell verliert man den Blickpunkt in einem solchen Schaufenster.

Oben ein Beispielbild eines gelungenen Schaufensters. 


  
Tips und Tricks: Ein Schaufenster mit einer groβen Anzahl gleicher Schaufensterpuppen in simplen Körperhaltungen einzurichten, hat so manchen Vorteil. Das Fenster ist schnell eingerichtet und die Kosten halten sich in Grenzen. Schaufensterpuppen in Standardpositionen sind meistens günstiger als Schaufensterfiguren mit ausgefallenen Körperhaltungen. Überdies sind die einfachsten Schaufenster oft auch die schönsten!

 

Schaufensterfiguren in  Pyramidenform

Die Regel  ist ganz simpel : Gruppieren Sie die Schaufensterpuppen und Requisiten an einer Stelle im Schaufenster (normalerweise mittig, wenn Sie viel Platz haben und mehrere Gruppen von Schaufensterpuppen aufstellen können, verteilen Sie die Gruppen im ganzen Fenster. ) 

Diese Aufstellung macht es für das Auge bequemer, lange auf dem Schlüsselprodukt fixiert zu bleiben.  Meist ist dies eine Schaufensterfigur mit leicht erhöhtem Standort in der Mitte, welche von weiteren Schaufensterpuppen umgeben ist. 

Beispiel Foto unten: Die Schaufensterpuppe in der Mitte steht leicht erhöht auf einem Sofa und die Augen des Betrachters bleiben so automatisch auf dieser Schaufensterfigur hängen.  Die anderen Schaufensterpuppen formen die Pyramide. Auf diese Weise werden die wichtigsten Produkte, hier die Kleidung der Schaufensterfigur in der Mitte, länger angesehen.
 
 

 

Kurz und knapp zusammengefasst sind also 5 entscheidende Schritte zu tun: 

Überlegen Sie sich ein Thema und ein Leitmotif für Ihr Schaufenster

Machen Sie sich – noch bevor Sie die Schaufensterfiguren bestellen – Gedanken über deren Anordnung im Fenster

Bestellen Sie die Schaufensterpuppen unter Berücksichtigung des passenden Stils und der passenden Körperhaltung

Überlegen Sie sich welche Accessoires Ihre Produkte in Szene setzen sollen

Arrangieren Sie einen Blickpunkt im Schaufenster, der das Auge des Betrachters leitet.

VERKAUFSFÖRDERUNG

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut